Datenschutz

Datenschutzerklärung

1. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Website https://daschuwi-gmbh.de und für die über diese Internetseiten erhobenen personenbezogenen Daten sowie für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahem der Tätigkeiten der DaSchuWi GmbH.
Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und –erklärungen.

1.1. Personenbezogene Daten:

Gemäß Artikel 4 Ziffer 1 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2. Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf diesen Internetseiten sowie für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahem der Tätigkeiten der DaSchuWi GmbH ist die:

DaSchuWi GmbH
Münchener Str. 101/Geb. 01 – D-85737 Ismaning
Tel.: 089 / 61 51 54 17 – FAX: 089 / 51 30 569-8
E-Mail: kontakt [at] daschuwi-gmbh.de (bitte “ [at] “ durch „@“ ersetzen)

Ein/e Datenschutzbeauftragte/r ist nicht zu benennen und wurde daher nicht benannt.

3. Unser Umgang mit Ihren Daten bei Nutzung der Website und von E-Mail

3.1 Anfragen per E-Mail

Wenn Sie uns eine E-Mail zusenden, werden die dort enthaltenen Daten zu Ihrer Person zur Beantwortung Ihrer Anfrage bearbeitet und für einen angemessenen Zeitraum  (bis zu drei Jahren) gespeichert.

3.2 Nutzungsdaten:

Bei jeder Anforderung einer Internetdatei werden folgende nicht personenbeziehbare Zugriffsdaten erhoben und  für statistische Auswertungen gespeichert:

  • die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • der Name der aufgerufenen Datei (Webseite, PDF-Datei, etc.),
  • das Datum und die Uhrzeit der Anforderung,
  • die übertragene Datenmenge,
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.),
  • die Zugriffsart (GET, POST),
  • den verwendeten Browser bzw. das verwendeten Betriebssystem,
  • die Session-ID
  • Cookies (siehe 3.5)

3.4 Cookies

Wenn Sie einen Kommentar auf unserer Website schreiben, kann das eine Einwilligung sein, Ihren Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit Sie nicht, wenn Sie einen weiteren Kommentar schreiben, all diese Daten erneut eingeben müssen. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Falls Sie ein Konto haben und sich auf dieser Website anmelden, wird ein temporäres Cookie gesetzt, um festzustellen, ob Ihr Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn Sie Ihren Browser schließen.

Wenn Sie sich anmelden, werden einige Cookies eingerichtet, um Ihre Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls Sie bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählen, wird Ihre Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus IhremKonto werden die Anmelde-Cookies gelöscht.

3.5 Newsletterversand

Eine Eintragung in den Newsletter ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Die E-Mail-Adresse wird nur zur Zusendung des Newsletters verwendet. Sofern Sie Anrede, Vor- und/oder Nachnahme freiwillig angegben haben werden diese für die persönliche Ansprache verwendet.

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Eintragung in dem Newsletter (auf Basis der Einwilligung, Art 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO) und bis zu sieben Monate nach der Austragung (auf Basis von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO, mein berechtigtes Interesse ist hier, für einen angemessen Zeitraum nachweisen zu können, dass zum Zeitpunkt des Versands einer E-Mail die Einwilligung vorlag) gespeichert.

Newsletterempfänger_innen können ihre Daten selbst berichtigen ode ändern und sich auch selbst aus dem Newsletter austragen sowie die im Zusammenhang mit dem Newsletterversand verarbeiteten Daten herunterladen. Entsprechende Links finden sich in jedem Newsletter.

3.6 Kommentare

Wenn Sie einen Kommentar schreiben, wird dieser inklusive Metadaten (u.a. die IP-Adresse) zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können Folgekommentare automatisch erkannt und freigeben werden, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer_innen, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzer_innenprofilen angeben. Alle Benutzer_innen können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzer_innenname kann nicht verändert werden). Administrator_innen der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Wenn Besucher_innen Kommentare auf der Website schreiben, werden die Daten verarbeitet, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus Ihrer E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob Sie diesen benutzen. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes finden Sie hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem Ihr Kommentar freigegeben wurde, ist Ihr gegenfalls zur Verfügung gestelltes Profilbild öffentlich im Kontext Ihres Kommentars sichtbar.

3.7 Social-Media-Buttons

Für die Social-Media-Buttons wird die vom Heise-Verlag entwickelte dsgvo_expert-externer-linkZwei-Klick-Lösung verwendet. D.h. dass eine eine bewußte einmalige oder dauerhafte Aktivierung des jeweiligen Kästchens erforderlich ist, bevor Daten der Nutzer_innen an die jeweiligen Server übertragen werden.

3.8 Tracking

Ein Tracking erfolgt nicht. Es werden nur anonyme Statistiken (Seitenaufrufe pro Tag, pro Monat, pro Jahr, Herkunft der Website-Besucher_innen nach Anzahl) erstellt.

4. Unser Umgang mit Ihren Daten im Rahmen der Tätigkeiten der DaSchuWi GmbH

4.1 Umgang mit Kundendaten

Personenbezogene Daten von Kunden (Firmen, Behörden, Vereine, Stiftungen, Gewerbetreibende, Freiberufler, Selbständige, etc. bzw. deren Ansprechpersonen) werden

  • zur Vertragsanbahnung und zur Vertragserfüllung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO),
  • zur Pflege der Kundenbeziehung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO), das berechtigte Interesse ist hier die Pflege der Kundenbeziehung,
  • zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, insbesondere Erfüllung der Rechenschaftspflicht aus Art. 5 Abs. 2 DSGVO und der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO)

verarbeitet.

4.2. Umgang mit personenenbezogenen Daten von betroffenen Personen

Personenbezogene Daten von betroffenen Personen, die sich mit Eingaben zur Ausübung ihrer Rechte aus Art. 12 bis 21 DSGVO an die DaSchuWi GmbH wenden, werden zu Zwecken der Bearbeitung dieser Eingaben verarbeitet und für die Dauer von drei Jahren gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO in Verbindung mit Art. 12 bis 21 DSGVO und für die Speicherung Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Der Zweck dieser Speicherung ist die Erfüllung der Rechenschaftspflicht aus Art. 5 Abs. 2 DSGVO sowie die Erfüllung der Anforderungen der Art. 12 bis 21 DSGVO. Das berechtigte Interesse der DaSchuWi GmbH an der Speicherung dieser Daten ist es gegebenenfalls nachweisen zu können, dass und wie die Eingaben beantwortet wurden. Eine Pflicht zu Löschung dieser Daten (Die Eingabe und die Antwort darauf) besteht insoweit gemäß Art. 17 Abs. 3 Buchst. b) und e) DSGVO nicht. Eine weitergehende Verarbeitung dieser Daten erfolgt nicht.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

5.1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern bei Nutzung der Website und von E-Mail

Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten nicht an Dritte – abgesehen von etwaigen richterlichen Anordnungen oder gesetzlichen Verpflichtungen – weitergegeben. Der Dienstleister, bei dem die DaSchuWi GmbH ihren Server hostet, hat technisch zwar die Möglichkeit, auf diese Daten zuzugreifen und ist daher ein potentieller Empfänger der Daten, ist aber über eine Vererinbarung zur Auftragsverarbeitung (AV-Vereinbarung) zur Einhaltung des Datenschutzes und an Weisungen der DaSchuWi GmbH gebunden.

5.2. Empfänger oder Kategorien von Empfängern bei im Rahmen der Tätigkeiten der DaSchuWi GmbH

Ergänzend zu den Aussagen der Ziffer 5.1 gilt hier, dass personenbezogene Daten von betroffenen Personen, die ihr Ersuchen zur Wahrnehmung ihrer Rechte aus den Artiklen 12 bis 21 DSGVO gegenüber eines unserer Kunden direkt an die DaSchuWi GmbH richten soweit erforderlich an diesen Kunden weiteregegeben werden.

6. Ihre Rechte

Als Nutzer_in unseres Internet-Angebots und als Kunde bzw. Kundin, betroffene Person eines unserer KundInnen haben Sie nach der DSGVO verschiedene Rechte, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18, 21 DSGVO ergeben. Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte nutzen Sie bitte die unter 1. Verantwortlicher angegebenen Kontaktdaten oder im Zusammenhang mit dem Newsletter über die in jedem Newsletter angegebenen Links.

6.1 Recht auf Auskunft:

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um mir das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

6.2 Recht auf Berichtigung:

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

6.3 Recht auf Löschung:

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von mir zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (wie z.B. die Erfüllung von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten) oder zur Vertragserfüllung noch benötigt werden.

6.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

6.5 Recht auf Widerspruch:

Sie haben nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht immer nachkommen, z. B. wenn uns  eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet. Zudem haben Sie nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht einer werblichen Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

6.6 Recht auf Beschwerde:

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Die für unseren Sitz zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (https://www.lda.bayern.de/).

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://daschuwi.gmbh/datenschutz